Sprungziele
Seiteninhalt
27.06.2020

Straßenbeleuchtung: Beleuchtungszeiten werden ausgeweitet

Verbesserungen sollen schon im kommenden Winterhalbjahr umgesetzt werden
LED-Beleuchtung
LED-Beleuchtung

Der Bürgermeister hat dem Gemeinderat empfohlen, die Verwaltung zu beauftragen, einen Vorschlag für die Ausweitung der Beleuchtungszeiten zu erarbeiten. Dieser soll zum Winterhalbjahr 2020/2021 umgesetzt werden. Der Vorschlag soll dem Ausschusses für Bau, Planung und Umwelt in seiner nächsten Sitzung vorgelegt werden. Die Empfehlung des Bürgermeisters hat der Rat in seiner Sitzung vom 25. Juni 2020 einstimmig unterstützt.

Grundlage war ein Antrag der CDU-Fraktion vom 27.05.2019. Die Straßenbeleuchtung sollte zur Erhöhung der Sicherheit der Einwohner im Allgemeinen sowie des Straßenverkehrs im Besonderen ausgeweitet werden. Der Antrag war noch nicht abschließend beraten. Der Bürgermeister setzte ihn jetzt erneut auf die Tagesordnung, weil die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf energiesparende LED-Lampen kurz vor dem Abschluss steht. Der Haushalt 2020 stellt 30.000 € für Straßenbeleuchtungskosten bereit. Benötigt werden voraussichtlich aber nur ca. 23.000 €. Der Haushalt bietet somit das Potenzial, die Beleuchtungszeiten noch in diesem Jahr auszuweiten.

Im Rat bestand Einigkeit, diese Möglichkeit zu nutzen. Die Verwaltung regte an, zunächst wieder alle Lichtpunkte einzuschalten. Als Beitrag zur Haushaltskonsolidierung leuchtete in der Vergangenheit in vielen Straßen nur noch jede zweite Laterne. Auch Vorschläge, die Bürger dem Bürgermeister vorgetragen haben, sollen berücksichtigt werden, so dass z.B. Angehörige von Pflegediensten, die auch sonntags früh ihren Dienst beginnen, im Winterhalbjahr nicht in völliger Dunkelheit ihre Patienten aufsuchen müssen.

Weitergehende Informationen finden Sie hier.

Seite zurück Nach oben