Sprungziele
Seiteninhalt
11.07.2019

Hausarztmangel soll in Augustdorf vermieden werden

Ärzte
Ärzte

Arbeitskreis vereinbart einvernehmlich konkrete Maßnahmen 

Am 10.07.2019 traf sich der Arbeitskreis „Hausarztversorgung in Augustdorf“ zu seiner konstituierenden Sitzung. Der Einladung von Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf waren alle Hausarzt- und Zahnarztpraxen, das Altenzentrum, Apotheker sowie Vertreter sämtlicher Fraktionen des Gemeinderates gefolgt. 

In einer sehr engagierten und konstruktiven Diskussion wurden Ziele definiert und erste Maßnahmen vereinbart, mit denen einem Hausarztmangel in Augustdorf vorgebeugt werden soll. Vorrangiges Ziel ist es, dass die älteren Ärzte, die in wenigen Jahren in den Ruhestand gehen, ihre Praxen an Nachfolger übergeben. 

Als erste Maßnahmen wurden daher vereinbart: 

1. Interessierten Ärzten sollen umfassende Informationen über Augustdorf als Standort für Ärzte angeboten werden. Dazu soll auch auf die bestehenden Fördermöglichkeiten bei der Übernahme und Neugründung von Praxen hingewiesen werden. Außerdem soll neuen Ärzten Hilfe bei der Wohnungssuche, bei Betreuungsplätzen für Kinder und anderen Herausforderungen am neuen Standort angeboten werden.  

2. Die Verwaltung erstellt dazu eine Internetseite und sucht nach einer spezialisierten Werbeagentur zur Gewinnung von Ärzten. 

3. Der Bürgermeister nimmt Kontakt zum Sanitätsunterstützungszentrum auf mit dem Ziel, aus der Bundeswehr ausscheidende Ärzte für die Gemeinde zu gewinnen. 

4. Es wird ein Gespräch mit dem Ärztenetz Lippe geführt, um konkrete Unterstützungsmöglichkeiten für Augustdorf zu identifizieren. 

„Nach meinem Eindruck war allen Teilnehmern klar, dass die Herausforderung einen Ärztemangel zu verhindern, nicht klein ist“, resümiert der Bürgermeister die Sitzung: „Allerdings gab es auch gute Gründe, die Aufgabe mit Optimismus anzugehen.“ So seien anfangs eher skeptische Teilnehmer hoffnungsvoll nach Hause gegangen. 

Der Arbeitskreis trifft sich das nächste Mal Anfang Oktober.

Seite zurück Nach oben