Sprungziele
Seiteninhalt
26.03.2020

Gemeinde prüft OGS-Gebühren

Bürgerzentrum Seitenansicht
Bürgerzentrum Seitenansicht

Klärung der Rechtslage mit dem Land läuft 

Seit dem 18.03.2020 findet in der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) an den beiden Augustdorfer Grundschulen nur noch eine Notbetreuung für wenige Kinder statt. Die Regelungen des Landes gelten vorerst bis zum 19.04.2020, also bis zum Ende der Osterferien. Das bedeutet, dass die meisten Eltern für drei Wochen, in denen ihre Kinder die OGS besucht hätten, OGS-Beiträge zahlen, ohne dass sie die OGS in Anspruch nehmen können. Einigen fehlt auch die Ferienbetreuung. 

Viele Eltern fragen sich, ob die Beiträge zurückerstattet oder ausgesetzt werden. Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf hat sich dazu mit den Fraktionsvorsitzenden abgestimmt. Es besteht Einigkeit, dass Erstattungen oder Aussetzungen erfolgen sollen, wenn sie möglich sind. Noch nicht abschließend geklärt ist jedoch, ob die Gemeinde das überhaupt rechtlich darf. Der Bürgermeister bemüht sich u.a. mit Hilfe des Städte- und Gemeindebundes NRW um eine rasche Klärung. Wenn sich ein rechtlicher Spielraum ergibt, wird die Angelegenheit dem Gemeinderat zur Entscheidung vorgelegt.

Seite zurück Nach oben