Sprungziele
Seiteninhalt
12.04.2019

Erster Spatenstich für den Anbau an der Realschule

1. Spatenstich an der Realschule
1. Spatenstich an der Realschule

Der Ersatzneubau an der Realschule Augustdorf soll im Frühling 2020 fertig sein

Am 11.04.2019 war offizieller Spatenstich auf der Baustelle der Realschule Augustdorf. Hier soll ein Ersatzneubau für die Verwaltung der Realschule entstehen. Der Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf eröffnete die Veranstaltung: „Endlich ist es so weit.

Wir fangen an mit der Erweiterung und Erneuerung unserer Realschule. Genauer gesagt fangen wir jetzt richtig an mit der großen, zusammenhängenden Maßnahme. Denn die Realschule hat sich schon während des auslaufenden Betriebs der Hauptschule sukzessiv ausgeweitet.“

Die Schulleiterin der Realschule, Frau Naumann sprach allen Mitwirkenden ihren Dank aus, bevor der Architekt Herr Balhorn die Planungen erläuterte. Dann griffen alle Beteiligten symbolisch zum Spaten und Dr. Wulf lud zu einem kleinen Imbiss auf den Schulhof der Realschule ein.

Der Bau des Verwaltungstrakts ist Teil einer umfassenden Sanierung und Erweiterung der Realschule. Dieser soll zweigeschossig und barrierefrei errichtet werden. Ein offener überdachter Verbindungsgang wird die ehemalige Hauptschule und die Realschule barrierefrei verbinden. In dem östlichen Gebäude werden u.a. Klassenräume gestrichen, Fußböden ausgetauscht, Akustikdecken erstellt, Abhangdecken in den Fluren und WC-Anlagen erneuert und ein barrierefreies WC wird eingebaut.

Die Räume der ehemaligen EKS werden saniert. Zudem gibt es eine neue Heizungsanlage für den gesamten Schulkomplex. Mit Hilfe von Städtebaufördermitteln wird außerdem der Schulhof der Realschule neu gestaltet. Der östliche Teil der ehemaligen Hauptschule wird in ein Medien- und Bildungszentrum mit einer Mensa umgebaut. Die Mensa steht dann auch der Realschule zur Verfügung. Auch der ehemalige Schulhof der Erich Kästner-Schule, der der Mensa vorgelagert ist, wird aufgewertet, was ebenfalls der Realschule zugutekommt. Außerdem wird die Digitalisierung geplant. Das bedeutet insbesondere: Glasfaseranschluss der Gebäude, Verkabelung innerhalb der Gebäude, Einrichten von WLAN-Hotspots und Präsentationstechnik und Endgeräte. 

„Ich wünsche uns nun, dass wir die Planungen im zeitlichen und finanziellen Rahmen umsetzen, dass es während der Baumaßnahme keine Unfälle gibt, dass die Beeinträchtigungen der Realschule während der Bauzeit erträglich bleiben und dass wir als Ergebnis eine erneuerte und erweiterte Realschule Augustdorf haben werden, die nicht nur wegen ihrer pädagogischen Arbeit, sondern auch wegen des Schulgebäudes und der Ausstattung herausragt. Lang lebe unsere Realschule, “ so Dr. Wulf.

Seite zurück Nach oben