Zurück

Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Bebauungsplan im Bereich Heidestraße/Triftenstraße wird geändert

13.07.2017

 

OrtszentrumAuf Antrag von zwei Grundstückseigentümern wird der Bebauungsplan Nr. 10 geändert. Das beschloss der Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt am 11.07.2017 einstimmig.

 

Für die Bebauung der Hinterliegergrundstücke an der Triftenstraße gilt im betroffenen Bereich eine Grundflächenzahl von 0,3 einschließlich aller Nebenanlagen und der Zuwegungen. Die Baunutzungsverordnung erlaubt in § 19 Absatz 4 Satz 3 eine Überschreitung der festgesetzten Grundflächenzahl um 50 %. Diese Möglichkeit wurde in der 10. Änderung des Bebauungsplans aus städtebaulichen Gründen untersagt. Der Bürgermeister empfahl, die Beschränkung aufzuheben, weil die Praxis mittlerweile gezeigt hat, dass die Möglichkeiten für eine Bebauung der Grundstücke in zweiter Reihe durch diese Einschränkung sehr begrenzt sind.

 

Dieser Empfehlung folgte der Ausschuss. Er sprach sich außerdem für eine Erhöhung der Grundflächenzahl auf 0,4 aus. Beschlossen wurde:

„Der Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt stimmt der Einleitung einer vereinfachten Änderung des Bebauungsplanes Nr. 10 zu. Ziel der Änderung ist es das die festgesetzte Grundflächenzahl von 0,3 gemäß § 19(4) Satz BauNVO um 50 % überschritten werden kann und somit die bestehende Einschränkung im Bebauungsplanes Nr. 10 unter § 3 (2.1) zu streichen. Die Kosten des Verfahrens hat der Antragsteller zu tragen. Der betroffenen Öffentlichkeit soll Gelegenheit zur Stellungnahme durch Offenlegung des Entwurfs der Änderungssatzung mit Begründung gemäß §13 Abs. 2 Ziff. 2 in Verbindung mit § 3 Abs. 2 BauGB gegeben werden.“

 

Weitergehende Informationen finden Sie hier.

 



  • Druckversion dieser Seite
.