Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Verkehrsberuhigung auf dem Rathausvorplatz

13.07.2017

 

OrtszentrumDer Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt empfahl dem Gemeinderat am 11.07.2017 einstimmig, Sofortmaßnahmen zu beschließen und mit dem Beschluss des Handlungs- und Maßnahmenkonzept des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungs-konzepts (ISEK) die gestalterischen notwendigen Veränderungen des Rathausplatzes in Zukunft zu ermöglichen.

 

Von der Verwaltung vorgeschlagene Sofortmaßnahmen sind die Anbringung des Geschwindigkeitsmessgerätes, die Durchführung von Geschwindigkeitsmessungen sowie die Absenkung der höchstzulässigen Geschwindigkeit von 30 auf 20 km/h. Diese Sofortmaßnahmen könnten die Geräuschemissionen nur unzureichend  mindern. Daher soll der Rathausvorplatz im Rahmen des ISEK umgestaltet werden.

 

Der Beschluss basiert auf einem Antrag der Fraktionen von SPD, FWG und FDP vom 29.05.2017, den der Gemeinderat am 29.06.2017 beraten hat. Ziel des Antrags ist es, die Geräuschemissionen, die durch das Befahren des Pflasters auf dem Rathausvorplatz entstehen, und dadurch Beeinträchtigungen der Anwohner zu reduzieren.

 

Weitergehende Informationen finden Sie unter:

Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt am 11.07.2017 

Rat am 29.06.2017 

 

 



  • Druckversion dieser Seite
.