ANTRAG AUF AUSSTELLUNG EINES EINTRAGUNGS- SCHEINES BEI DER GEMEINDE AUGUSTDORF

- für das Volksbegehren "G9 jetzt!"

beantragen

 

Schnellnavigation

Suche

Suche

Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

Klimaschutzkonzept

 

ISEK

 

Zukunft-des-Freibades

 

Schadensmeldung

 

Geplanter Nationalpark

Jugendangebote

Vergabe

.

Informationspunkt für das Naturschutzgroßprojekt

03.03.2017

 

Rathaus BürgerzentrumDer Augustdorfer Informationspunkt des Naturschutzgroßprojekts (NGP) Senne soll im Foyer des Bürgerzentrums eingerichtet werden. Das beschloss der Haupt- und Finanzausschuss am 02.03.2017 einstimmig.

 

Die Gemeinde Augustdorf unterstützt das Naturschutzgroßprojekt Senne und Teutoburger Wald finanziell. Im Rahmen dieses auf Freiwilligkeit der Betroffenen setzenden Naturschutzförderprojekts wurden bislang insbesondere Maßnahmen im Augustdorfer Dünenfeld (Beweidungsprojekt mit Exmoorponies), an der Haustenbecker Straße (naturschutzgerechte Ackerbewirtschaftung), im Furlbachtal (Naturwaldentwick-lung) und am Großen Ehberg (Naturwaldentwicklung) ergriffen. Hinzu kommen soll eine Koppel für die Senner Pferde sowie ein weiterer Erlebnis-Wanderweg im Bereich Furlbachtal.

 

Für das Projekt wird seit einigen Jahren ein Standort für ein Informationspunkt (eine Kernanlaufstelle) gesucht. Diese Kernanlaufstellen sollen sowohl den Augustdorferinnen und Augustdorfer als auch den Besuchern des NGP ermöglichen, sich über das NGP insgesamt und über besondere Themen zu informieren. Sie eignen sich auch als Ausgangspunkt für Wanderungen. Der Schwerpunkt soll in Augustdorf auf der Information über die alte westfälische Heidelandschaft liegen.

 

Das Bürgerzentrum hat den Vorteil, dass es zentral im Ort liegt. Hier kommen viele (Rad-)Touristen vorbei. Es können regelmäßige Öffnungszeiten gewährleistet werden. Zusammen mit dem Naturpark Teutoburger Wald als Träger des NGP wurde die Lösung entwickelt, eine Teilfläche im Foyer des Bürgerzentrums für die Ausstellung zu nutzen.

 

Der Informationspunkt besteht aus einer begehbaren Multimediasäule. Die Säule wird im Inneren mit einem Touchpad und Lautsprechern ausgerüstet, sodass hier digitale Informationen abgerufen werden können. Dazu zählen kurze Informationstexte, Bilder, Karten und vor allem kurze Filmsequenzen. Im äußeren Bereich gibt es Platz für eine große Karte, großformatige Bilder und kurze Textblöcke. Weiterhin kann außen ein ringförmiger Absatz angebaut werden, auf dem Folder und Broschüren angeboten werden können.

 

Neben der Multimediasäule ist ein Landschaftsmodell vorgesehen. Hier soll ein 3D-Landschaftsmodell des Senneraums mit deutlicher Überhöhung dargestellt werden. Zur Orientierung können markante Landmarken oder Städte/Ortschaften eingezeichnet werden. Das Landschaftsrelief wird zur Hälfte von einem durchsichtigen Eisschild überdeckt, der höhentreu die Gletscher darstellt.

 

Neben dem Relief soll eine Stellwand mit erläuternder Information angebracht werden. Hier sollen Themen wie der geologische Aufbau von Senne und Teutoburger Wald und die Landschaftsgenese dargestellt werden. Die Stellwand soll an der bestehenden Wand reversibel angebracht werden, sodass sie problemlos abgenommen werden kann, falls der Raum für andere Zwecke genutzt werden soll. Gleiches gilt für die Multimediasäule und das Landschaftsmodell. Alle Elemente sollen einfach und gut zu bewegen sein.

 

Ein beidseitig bedruckter Vorhang rahmt die Informationselemente ein und stellt zudem einen von außen gut sichtbaren Anziehungspunkt dar. Hier sollen vorwiegend große, plakative Bilder gezeigt werden.

 

Der Bereich könnte gemeindlicherseits mit weiterer Technik ausgestattet werden (z. B. einem Bildschirm), um dort zusätzliche Informationsangebote zu schaffen (z. B. Filme, Fotos etc.).

 

Weitergehende Informationen:

https://sessionnet.krz.de/augustdorf/bi/vo0050.asp?__kvonr=3026&voselect=2168

http://www.naturpark-teutoburgerwald.de/fileadmin/trails/pdfs/ngp_broschuere_endfassung.pdf

https://ngpsenne.de/



  • Druckversion dieser Seite
.