Schnellnavigation

Suche

Suche

Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Sozialhilfe

 

Der Fachbereich Ordnung und Soziales bietet Hilfe an, wenn Menschen in eine Notlage geraten sind, aus der sie sich nicht selbst befreien können. Der Fachbereich ist hier i.d.R. für nicht erwerbsfähige Personen und Personen im Rentenalter zuständig.

Die Hilfen für erwerbsfähige Personen z.B. durch Arbeitslosigkeit oder Ehescheidung werden nicht vom Fachbereich Ordnung und Soziales bzw. der Gemeinde Augustdorf geleistet. Diesen Personen steht evtl. Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem SGB II zu. Hier sind entsprechende Erkundigungen bei der Lippe pro:arbeit GmbH, Außenstelle Augustdorf, Pivitsheider Str. 16 (Rathaus), zumindest bis zum 31.12.2010, einzuholen.

Die jeweilige Leistung (Hilfe zum Lebensunterhalt / Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung / Hilfe zur Gesundheit / Hilfe in besonderen Lebenslagen / Hilfen in Einrichtungen) hat das Ziel, jedem Menschen ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. In erster Linie soll sie gewährleisten, dass der Lebensunterhalt sichergestellt ist.

 

Der mtl. Hilfeanspruch errechnet sich aus dem ermittelten Gesamtbedarf (Regelsatz/Regelsätze zuzüglich Unterkunftskosten und evtl. Mehrbedarf). Ab dem 01.01.2010 wird derzeit ein max. mtl. Kaltmietbetrag in Höhe von 4,05 € (Betrag für Augustdorf)  je angemessenem qm gewährt. 

Bevor eine Bewilligung erfolgt, ist noch der Einsatz von Vermögen zu prüfen.


Der Fachbereich Ordnung und Soziales gibt Auskunft über jede Art der Hilfe, die von entsprechenden Ämtern bzw. Fachbereichen oder Verbänden angeboten wird.

Auskunft ist im Rathaus in Zimmer 28 / 32 oder unter Tel.: 05237 / 9710 - 28 oder 32 zu erhalten.

 



  • Druckversion dieser Seite
.