Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Kein Hauptschulbildungsgang an der Realschule

08.07.2016

Der Ausschuss für Jugend, Sport und Soziales hat in seiner Sitzung vom 07.06.2016 mehrheitlich beschlossen:

 

"Der FDP-Antrag „Einrichtung eines Hauptschulbildungsganges an der Realschule“ wird aufgrund der Stellungnahme der Realschule vom 15.03.2016 bis auf Weiteres zurückgestellt."

 

Die FDP-Fraktion hatte einen entsprechenden Antrag an den Gemeinderat gerichtet.

 

Im Vorfeld der Sitzung hatte die Bezirksregierung Detmold auf die besonderen Anforderungen und die Realschule auf ihre Bedenken zur Einrichtung eines Hauptschulbildungsgangs an der Realschule hingewiesen.

 

Die Verwaltung hatte vorgeschlagen, die Landesregierung und den Landtag aufzufordern, ausreichende Ressourcen zur Verfügung zu stellen und die Einrichtung eines Hauptschulbildungsgangs auch in außendifferenzierter Form zu ermöglichen, so dass eine Hauptschulklasse parallel zu den Realschulklassen an der Realschule geführt werden könnte.

 

In der Ausschussitzung stimmten SPD, FWG und FDP für den gefaßten Beschluss. Die CDU war dagegen. Sie plädierte stattdessen für eine Ablehnung der Einrichtung eines Hauptschulbildungsgangs an der Realschule Augustdorf unter den derzeitigen rechtlichen Rahmenbedingungen. Außerdem schlug sie vor zu beschließen: "Um bei Bedarf einen Hauptschulbildungsgang in außendifferenzierter Form an der Realschule zu ermöglichen, werden geänderte rechtliche Rahmenbedingungen und ausreichende Ressourcen benötigt, die das Land NRW zur Verfügung stellen muss."

 

Weitergehende Informationen finden Sie hier.

 



  • Druckversion dieser Seite
.