Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Vorhersage der Flüchtlingszahlen

20.11.2015

 

Rathaus BürgerzentrumGemeinde bittet erneut um Meldung von Wohnraum

 

 

Die Bezirksregierung Arnsberg geht nach Presseberichten davon aus, dass im Jahr 2016 500.000 weitere Asylbewerber und Flüchtlinge nach NRW kommen werden. Nach dem gültigen Verteilungsschlüssel müsste die Gemeinde Augustdorf demnach im nächsten Jahr ca. 310 weitere Personen aufnehmen.

 

Etwa ein Drittel der Neuankömmlinge soll nach Angaben der Bezirksregierung nur kurz im Land bleiben. Sollten diese Personen nicht auf die Kommunen verteilt werden, dann wären immerhin noch etwa 200 weitere Menschen unterzubringen.

 

Bleiben die Zuweisungen der Bezirksregierung auf dem derzeitigen Niveau , dann kommen in diesem Jahr zu den vorhandenen ca. 160 Asylbewerbern 50 bis 60 Personen dazu. Ende nächsten Jahres könnten es dann 400 bis über 500 Personen sein. Ob diese Zahlen erreicht werden, wird auch davon abhängen, wie schnell die Asylverfahren zukünftig durchgeführt und in welchem Umfang Abschiebungen vorgenommen werden.

 

Die Gemeindeverwaltung bittet vor diesem Hintergrund noch einmal eindringlich darum, verfügbare Häuser und Wohnungen umgehend zu melden. Bitte wenden Sie sich an Frau Schneider, Telefon 05237-9710-65, info@augustdorf.de.

 



  • Druckversion dieser Seite
.