Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Neues Förderprogramm zur Energieberatung

24.03.2015

 

Rathaus BürgerzentrumWas und wie sanieren? „Vor-Ort-Beratung“ für Wohngebäude

Ein großer Teil der Energie – fast 40 Prozent – wird deutschlandweit in Gebäuden ver­braucht. Der größte Posten ist dabei das Heizen. Besondere Bedeutung kommt daher, auch unter dem Gesichtspunkt steigender Energiekosten, der energetischen Sanierung von Wohngebäuden zu.

 

Hierfür hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ein neues Förderprogramm zur Energieberatung im Gebäudebereich vorgestellt. Es trägt den Titel „Was und wie sanieren? Vor-Ort-Beratung für Wohngebäude“.

 

Die „Vor-Ort-Beratung“ können grundsätzlich Eigentümer von Wohngebäuden und Wohnungen, Wohnungseigentümergemeinschaften und Mieter und Pächter in An­spruch nehmen.

 

Die Beratung soll aufzeigen, was und wie private Hauseigentümer sanieren können. Sie soll unabhängige und verlässliche Informationen und Vergleichsmöglichkeiten liefern, denn Information und Beratung sind nach Auffassung des BMWi Voraussetzung für eine kluge Entscheidung und eine maßgeschneiderte energetische Sanierung.

 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert die „Vor-Ort-Beratung“ mit bis zu 60 Prozent der Beratungskosten; maximal bis zu 800 Euro bei Ein- und Zweifamilienhäusern und maximal 1.100 Euro bei Wohnhäusern mit mindestens drei Wohneinheiten.

 

Außerdem gibt es einen Zuschuss in Höhe von 100 Prozent (maximal bis zu 500 Euro) der förderfähigen Beratungskosten für die zusätzliche Erläuterung des Energieberatungsberichts in Wohnungseigentümerversammlungen.

 

Der Kunde einer „Vor-Ort-Beratung“ hat außerdem eine Wahlmöglichkeit mit Blick auf den Inhalt des Energieberatungsberichts:

Er kann wählen zwischen der Erstellung eines energetischen Sanierungskonzepts für

 

  • eine Sanierung des Wohngebäudes (zeitlich zusammenhängend) zum KfW-Effizienzhaus (Komplettsanierung) oder
  • eine umfassende energetische Sanierung in Schritten mit aufeinander abge­stimmten Einzelmaßnahmen (Sanierungsfahrplan).

 

Weiterführende Informationen zur „Vor-Ort-Beratung“ können online beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unter www.bafa.de („Energie“ / „Vor-Ort-Beratung“) abgerufen werden.



  • Druckversion dieser Seite
.