Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Förderung der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit

12.03.2015

 

Rathaus BürgerzentrumAus verschiedenen Gründen hat die Zahl der Flüchtlinge und Asylbewerber, die nach Deutschland kommen, stark zugenommen. In der Gemeinde Augustdorf hat sie sich in den vergangenen Monaten verdoppelt. Die Gemeinde hat die Flüchtlinge und Asylbewerber unterzubringen und mit Geldmitteln auszustatten, damit der notwendige Lebensunterhalt sichergestellt ist.

Die soziale Komponente der Betreuung kann noch weiter ausgebaut werden. Bei der Sprachenvielfalt ist es oft schwierig, sich zu verstehen und somit das Verständnis füreinander zu wecken.

 

Das Land NRW hat deshalb um eine verstärkte ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit gebeten. Die Flüchtlinge sollen bei der Bewältigung des Alltages unterstützt werden. Sprachkurse, Hilfe bei Arzt- oder Behördengängen, beim Einkaufen oder auch Sportangebote könnten helfen, die Lebensumstände in der neuen Umgebung zu erleichtern.

 

Kirchen, Glaubensgemeinschaften oder Vereine, die Flüchtlinge und Asylbewerber unterstützen oder zukünftig unterstützen wollen, können eine Aufwandsentschädigung erhalten. Der Gemeinde werden insgesamt 1.125 € zur Verfügung gestellt.

 

Die Organisationen und Personen, die Hilfestellung für die Flüchtlinge und Asylbewerber leisten wollen, werden gebeten, sich kurzfristig in der Gemeindeverwaltung bei Herrn Pambor, Telefon 971046, zu melden. Anträge auf Förderung müssen bis zum 30.03.2015 gestellt werden.



  • Druckversion dieser Seite
.