Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Elternbefragung zur Entwicklung der Schullandschaft

30.12.2015

 

Erich-Kästner-Schule-klAuf Antrag der CDU-Fraktion beurteilte Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf in der Ratssitzung vom 17.12.2015 das Ergebnis der Elternbefragung zur Entwicklung der Schullandschaft in Augustdorf.

 

Der Bürgermeister führte aus, dass die Elternbefragung den einstimmig verabschiedeten Schulentwicklungsplan voll bestätigt. Die Realschule hat mit 48,5 % den höchsten Zuspruch. Es folgen Gymnasien (24,1 %), Gesamtschulen (16,3 %) und Privatschulen (10,5 %). Haupt- und Sekundarschulen haben eine Zustimmung von ca. 2 %.

 

Zu der Ganztagsbetreuung hob der Bürgermeister hervor, dass nur 15,9 % eine Teilnahme ihres Kindes am verpflichteten Ganztag wünschen. 39,3 % wollen eine freiwillige, flexible Regelung, 39 % wollen keinen Ganztag. Dr. Wulf führte aus, dass versucht werden muss, den freiwilligen Ganztag flexibler zu gestalten, weil das den Bedürfnissen vieler Eltern entspricht.

 

Zu der Frage nach der Zahl der Grundschulen berichtete der Bürgermeister, dass 81,7 % für zwei Grundschulstandorte sind. Eher nicht für vorteilhaft halten das 13,6 % und 2 % halten nichts von zwei Grundschulstandorten.

 

Weitergehende Informationen finden Sie unter:

https://sessionnet.krz.de/augustdorf/bi/to0050.asp?__ktonr=15897

und

https://sessionnet.krz.de/augustdorf/bi/to0040.asp?__ksinr=1983 (siehe TOP 1.9 und unter den Dokumenten die Anlage zu TOP 1.9)

 



  • Druckversion dieser Seite
.