Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Unterstützung und Anerkennung für Beetpaten

14.11.2014

 

Rathaus BürgerzentrumBeetpaten erhalten zukünftig jedes Jahr zwei Entsorgungssäcke für Grünabfälle, die der Bauhof an festen Abfuhrterminen abholt. Alternativ können sie sich auch für zwei Entsorgungsgutscheine für die Anlieferung bei der Firma Freise entscheiden. Diese sollen auch eine Zusatzmenge für die private Grünschnittentsorgung beinhalten. Das beschloss der Haupt- und Finanzausschuss am 13.11.2014 einstimmig.

 

Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf ergänzte den Beschlussvorschlag: Er will Beetpaten einmal im Jahr zu einer kleinen Feier mit Würstchen und Getränken einladen, um ihnen zu danken. Auch dieser Vorschlag wurde vom Ausschuss unterstützt.

 

Die Gemeinde will aber nicht nur die jetzigen 85 Beetpaten unterstützen und neue gewinnen, sondern auch selbst mehr leisten, um den Pflegezustand der ca. 750 Straßenbeete zu verbessern. Dazu sollen im nächsten Jahr weitere Ressourcen zur Verfügung gestellt werden.

 

Auslöser für den Beschluss war eine Anregung von Herrn Karl Heinz Schröder. Er will mit seinen Vorschlägen die Beetpatenschaften attraktiver machen und unter anderem ältere Bürger bei der Pflege unterstützen. Die Beetpaten sollen als Belohnung auch einen Teil ihrer privaten Gartenabfälle über die Gemeinde entsorgen können.

 

Die Vorlage, den Antrag und die Niederschrift zu diesem Tagesordnungspunkt der Ausschusssitzung vom 13.11.2014 finden Sie hier.



  • Druckversion dieser Seite
.