Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Kirche wieder Träger des alten Friedhofs

31.03.2014

 

Rathaus BürgerzentrumAb dem 01.04.2014 ist die ev.-ref. Kirchengemeinde Augustdorf wieder Träger des Friedhofs an der alten Dorfkirche. Seit dem 1. April 1975, also für 40 Jahre, war die Gemeinde für die Ruhestätte verantwortlich.

 

Die seinerzeit abgeschlossene Vereinbarung zwischen Kirchengemeinde und Gemeinde sah keine Verlängerung vor. Somit war nun die Rückgabe an den Eigentümer der Flächen zu regeln. Pastorin Johanna Krumbach, Reinhard Heerde (Kirchenvorstand) und Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf unterzeichneten am 31. März einen Vertrag, der die weitere Verfahrensweise regelt. Diesen Vertrag hatte zuvor der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 27. März einstimmig beschlossen.

 

Nach der neuen Vereinbarung pflegt die Kirchengemeinde den Friedhof und sorgt für die Verkehrssicherheit. Die Gemeinde unterstützt die Kirchengemeinde unentgeltlich durch fachliche Leistung der Friedhofsverwaltung und des Bauhofs. So werden die bestehenden Grabstätten weiter von der Gemeinde verwaltet. Der Bauhof wird Grabsteine und Grabeinfassungen bei Einebnungen entfernen sowie die Bäume und die Grabmale auf Standfestigkeit kontrollieren.

 

Im Gegenzug verzichtet die Kirchengemeinde auf ihr zustehende anteilige Grabnutzungsgebühren in Höhe von 7.900 Euro.

 

Der Gemeinderat hat am 27.03.2014 zudem beschlossen, eine Teilfläche von 7.744 qm zu entwidmen. Auf dieser Fläche befinden sich keine Nutzungsrechte mehr. Rechtlich ist dieser Bereich, der unmittelbar an die Kirche angrenzt, nun kein Friedhof mehr. Tatsächlich bleibt er aber weiterhin letzte Ruhestätte von Menschen.

 

Der nördliche Teil des Friedhofs, auf dem noch sichtbar Grabstätten vorhanden sind und Nutzungsrechte bestehen, bleibt Friedhofsfläche.



  • Druckversion dieser Seite
.