Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Bürgermeister wendet sich an Verteidigungsministerin

15.01.2014

 

SenneBriten brauchen Senne bis 2018 oder 2019

Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf nutzte die Verabschiedung Augustdorfer Soldaten in den Einsatz in Hannover, um Gespräche mit Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen und dem Oberkommandierenden der britischen Streitkräfte in Deutschland, General John Henderson, zu führen.

mehr über: Bürgermeister wendet sich an Verteidigungsministerin

Hoher Aufwand für defektes Freibad

31.01.2014

 

Freibad-klDas Augustdorfer Freibad hat zum Ende der Freibadsaison 2013 sehr viel Wasser verloren. Untersuchungen ergaben, dass die Hauptwasserleitung defekt ist. Die Gemeindeverwaltung hat den Aufwand zur Schadensbeseitigung ermittelt. Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf unterrichtete den Gemeinderat am 30.01.über die Ergebnisse:

mehr über: Hoher Aufwand für defektes Freibad

Schülerzahl für Sekundarschule zu gering

31.01.2014

 

Rathaus BürgerzentrumIm Rahmen der Schulentwicklungsplanung für die Gemeinde Augustdorf kam die Planerin Ulrike Lexis zu dem Ergebnis, dass die Schülerzahlen in Augustdorf für eine Sekundarschule zu gering sind. Eine Sekundarschule braucht mindestens 75 Schüler pro Jahrgang. Das konnte nicht prognostiziert werden. Der Gemeinderat beschloss daher im letzten Jahr einstimmig, die Realschule zu erhalten.

mehr über: Schülerzahl für Sekundarschule zu gering

Kreis soll Altlasten ermitteln

31.01.2014

 

Rathaus BürgerzentrumDer Rat der Gemeinde Augustdorf hat am 30.01.2014 einstimmig beschlossen, den Kreis Lippe zu bitten, Altlasten und altlastenverdächtige Flächen auf den militärisch genutzten Flächen im Augustdorfer Gemeindegebiet zu ermitteln und darüber zu berichten. Der Bericht soll auch enthalten, welche Maßnahmen zu ergreifen sind.

mehr über: Kreis soll Altlasten ermitteln

Alle Hauptschüler sollen in EKS Abschluss machen

31.01.2014

 

Rathaus BürgerzentrumUm sicherzustellen, dass alle Schülerinnen und Schüler der Erich Kästner-Schule an dieser Schule ihren Abschluss machen können, hat der Bürgermeister die Schulleiter sowie die zuständigen Schuldezernenten für die Hauptschule und die Realschule zu einem Gespräch eingeladen. Über die Ergebnisse informierte Dr. Andreas J. Wulf nun den Gemeinderat:

mehr über: Alle Hauptschüler sollen in EKS Abschluss machen

  • Druckversion dieser Seite
.