Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Stand des Naturschutzgroßprojektes Senne

01.09.2014

 

SenneIm Augustdorfer Dünenfeld werden zwei Weidekoppeln für Pferde eingerichtet. Diese sollen dazu beitragen, Heideflächen zu erhalten und lichte Heidewälder entstehen zu lassen. Zwischen den Koppeln soll ein Wanderweg verlaufen, so dass die Tiere beobachtet werden können. Zudem wird es möglich sein, durch die Weidefläche zu wandern. Das berichtete Daniel Telaar, Mitarbeiter des Naturschutzgroßprojektes Senne und Teutoburger Wald (NGP) dem Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt am 26.08.2014.

 

Im Furlbachtal sollen größere Waldbereiche der natürlichen Entwicklung überlassen werden und so einen urwaldartigen Charakter bekommen. Zwischen den Waldflächen des Naturschutzgebietes Furlbachtal und der Haustenbecker Straße soll eine weitere Weidefläche für Senner Pferde entstehen. Zudem werden 6 ha Ackerland nach historischem Vorbild bewirtschaftet, um alten Kulturpflanzen und gefährdeten Wildkräutern neuen Lebensraum zu geben. Ferner soll in Augustdorf ein Informationspunkt als zentrale Anlaufstelle für das NPG entstehen.

 

Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf wies ergänzend darauf hin, dass im Augustdorfer Dünenfeld auch ein Dünenpfad mit einer Aussichtsplattform eingerichtet wird. Schon seit mehreren Jahren gibt es dort einen GPS-Lehrpfad. In unmittelbarer Nachbarschaft, in der Wistinghauser Senne, ist eine Waldweide für schottische Hochlandrinder eingerichtet worden. Genau dazwischen liegt das Heidehaus, für das sich durch die neuen landschaftlichen Attraktionen besondere Entwicklungsmöglichkeiten ergeben.

 

Der Bürgermeister skizzierte eine noch weitergehende Perspektive auf: Wenn die Bundeswehr nach einem Abzug der Briten ihren Ausbildungs- und Übungsbedarf auf den Truppenübungsplatz abdecken könnte und der Stapel nicht mehr benötigt würde, dann könnte im Norden Augustdorfs ein über 1.000 ha großes Gebiet für den Naturschutz und die Erholung entwickelt werden. Dadurch würde der Wohnwert und die Lebensqualität in Augustdorf weiter steigen. Zudem könnten touristische Angebote geschaffen werden, die auch wirtschaftlich spürbar wären.



  • Druckversion dieser Seite
.