Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Augustdorf ist unternehmerfreundlich

19.03.2013

 

Rathaus BürgerzentrumIn Lippe hat keine Kommune einen niedrigeren Hebesatz für die Gewerbesteuer als Augustdorf. Neben Augustdorf haben drei weitere Kommunen einen Hebesatz in Höhe von 411 %‑Punkten. Alle anderen Kommunen nehmen von Unternehmern mehr. Der höchste Hebesatz in Lippe liegt bei 445 % Punkten.

 

Die Anhebung des Hebesatzes von 403 % auf 411 % im Jahr 2012 war aufgrund der Haushaltssicherung erforderlich. Sie fiel der Gemeinde schwer, weil eine Nachbarkommune; die zudem noch näher an der Autobahn liegt, einen niedrigeren Hebesatz hat.

 

Auch bei den Wasserpreisen und den Abwassergebühren gehört Augustdorf zu den unternehmerfreundlichsten Kommunen in Lippe. Nach einer Musterrechnung der In­dustrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK) kommen Kleinunternehmen nur in Schlangen geringfügig günstiger weg als in Augustdorf. Mittlere Unternehmen zahlen für Frischwasser und Schmutzwasser lediglich in Schlangen und Horn-Bad Meinberg etwas weniger als in Augustdorf. Für Fachmärkte bietet Augustdorf die zweitniedrigs­ten Kosten.

 

Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf zeigt sich sehr erfreut, dass die Gemeinde ihre gute Positionierung trotz der Haushaltssicherung halten konnte: "Ich gehe davon aus, dass Augustdorf insgesamt der günstigste Standort für Unternehmen ist. Wir müssen auch in Zukunft alles dafür tun, dass sich unsere Unternehmen wohlfühlen, weiterentwickeln und dass sich neue Unternehmen ansiedeln können." Die wichtigste Aufgabe für die nahe Zukunft sei der Ausbau der Breitbandversorgung.

 

Die zitierten Daten sind der Zeitschrift Lippe Wissen und Wirtschaft Ausgabe 03.2013 entnommen.



  • Druckversion dieser Seite
.