Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Haushaltsplanentwurf 2013 im Rat eingebracht

25.01.2013

 

GeldscheineIn der Sitzung des Gemeinderates am 24. Januar 2013 wurde der Haushaltsplanentwurf für das Jahr 2013 vorgestellt. Er wird nun in den Fachausschüssen beraten und voraussichtlich am 21. März 2013 verabschiedet.

 

Die Aufwendungen betragen 15.179.665 €, die Erträge 13.545.676 €. Zur Deckung des Fehlbetrages ist eine Verringerung der allgemeinen Rücklage in Höhe von 1.633.979 € erforderlich.

 

Die größten Aufwandspositionen sind die Kreisumlage mit rd. 6 Mio. € (ca. 35 % der Aufwendungen), gefolgt von den Personalaufwendungen in Höhe von rd. 2,6 Mio. € (ca. 17 %) und den Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen in Höhe von rd. 2,3 Mio. € (ca. 15 %).

 

Auf der Ertragsseite bilden die Steuern und ähnlichen Abgaben mit rd. 6,6 Mio. € (ca. 49 %) den größten Posten (darunter Gewerbesteuern in Höhe von 2,7 Mio. €, Grundsteuern in Höhe von rd. 1,2 Mio. € und Einkommensteueranteile in Höhe von rd. 2,2 Mio. €).  Schlüsselzuweisungen des Landes werden in Höhe von rd. 3,8 Mio. € (ca. 28 %) erwartet.


 

Investitionen sind in Höhe von rd. 982.000 € geplant. Sie gehen zu gut zwei Dritteln in den Straßenbau und sind durch Erschließungsbeiträge und Landesmittel gedeckt.

 

Auch im Haushaltsjahr 2013 sollen keine Kommunaldarlehen aufgenommen werden. Das ist das elfte Jahr in Folge. Das letzte Darlehen wurde im Jahr 2002 aufgenommen. Seitdem werden Schulden getilgt.

 

Allerdings muss die Zahlungsfähigkeit mit Kassenkrediten sichergestellt werden. Sie werden sich planmäßig um rd. 1,6 Mio. € auf rd. 5,5 Mio. € erhöhen.

 

Nach dem Haushaltssicherungskonzept kann der Haushalt voraussichtlich erst im Jahre 2020 wieder ausgeglichen werden. Denn erst dann werden die Erträge die Aufwendungen wieder überschreiten.

 

Der Entwurf der Haushaltssatzung mit seinen Anlagen wird ab dem 28. Januar 2013 für die Dauer des Beratungsverfahrens während der Dienststunden (montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr, zusätzlich donnerstags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr) bei der Gemeinde Augustdorf, 32832 Augustdorf, Pivitsheider Straße 16 (Rathaus), Zimmer 65, zur Einsichtnahme verfügbar gehalten.

 

Gegen den Entwurf können Einwohner oder Abgabepflichtige vom 28. Januar 2013 bis einschließlich 11. Februar 2013 Einwendungen bei der Gemeinde Augustdorf, 32832 Augustdorf, Pivitsheider Straße 16 (Rathaus), erheben.

 

Der Entwurf der Haushaltssatzung ist auch im Internet veröffentlicht unter: www.augustdorf.de, Rubrik Bürgerservice-Rat-Verwaltung, Haushalt der Gemeinde.



  • Druckversion dieser Seite
.