Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Breite Mehrheit für Haushalt 2013

22.02.2013

 

Rathaus BürgerzentrumDer Haupt- und Finanzausschuss hat am 21.02.2013 in Haushalt 2013 abschließend beraten. Die Fraktionen von CDU, FWG und FDP stimmten dem veränderten Entwurf zu. Die SPD enthielt sich in der Abstimmung, weil sie über den Haushalt noch einmal in der Fraktion beraten will.

 

Der Haupt- und Finanzausschuss nahm letzte Änderungen vor: Er beschloss einvernehmlich dem Gemeindesportverband (GSV) Augustdorf 2.500 € für seine Arbeit und für die Unterstützung der Mitgliedsvereine bereitzustellen. Für das Jahr 2014 soll der GSV seinen Bedarf konkretisieren.

 

Die 2.500 € für den GSV werden durch entsprechende Einsparungen bei dem Budget für die Jugendarbeit gegenfinanziert. Seid 2009 stellt der Gemeinderat jedes Jahr 25.000 € für besondere Projekte der Jugendarbeit zur Verfügung. Dieses Budget wurde bislang noch nie ausgenutzt.

 

Auf Vorschlag der CDU-Fraktion wurden erneut 20.000 € in den Gemeindehaushalt eingestellt, um die Außendienstmitarbeiter des Ordnungsamtes weiterhin beschäftigen zu können. Diese waren in den letzten Jahren insbesondere am Freitag- und Samstagabend unterwegs um gegen unerlaubten Alkoholkonsum, Vermüllungen, Sachbeschädigungen und Ruhrstörungen einzuschreiten. Diskutiert wurde,  ob derzeit ein Bedarf nach dem Außendienst besteht. CDU, FWG und FDP stimmten für die Bereitstellung der 20.000 €. Die SPD war dagegen.

 

Ebenfalls auf Antrag der CDU Fraktion wurden 500 € für die Pflege der Patenschaft mit dem Panzerartilleriebataillon 215 bereitgestellt. Diese zusätzlichen Aufwendungen werden bei den Veranstaltungen des Gemeinderates eingespart. Dem Vorschlag stimmten alle Fraktionen zu.

 

Schon vorher wurden in den Fachausschüssen Änderungen des Haushaltsplanentwurfes vorgenommen. Die größte Veränderung war: Für die Erneuerung des Hallenbodens der Witex Halle werden 70.000 €  bereitgestellt.

 

Insgesamt wächst der Fehlbetrag um rd. 140.000 € an: Während der Entwurf des Haushaltsplanes noch ein Defizit von ca. 1,63 Mio. € vorsah, übersteigen die Aufwendungen die Erträge nun um etwa 1,77 Mio. €.

 

Der Gemeinderat beschließt den Haushalt planmäßig am 21.03.2013.



  • Druckversion dieser Seite
.