Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Keine Verhandlungen über Nationalpark Senne

29.06.2012

 

Umweltminister Johannes Remmel antwortet Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf

senneEs laufen keine konkreten Verhandlungen zur Ausweisung eines Nationalparks Senne. Bislang habe lediglich ein erster Austausch der Landesregierung mit den Britischen Streitkräften stattgefunden. Das teilte Landesumweltmi­nister Johannes Remmel Augustdorfs Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf in einem Schreiben mit. Dr. Wulf hatte Remmel um Auskunft gebeten, weil der Umweltminister lt. einem Bericht der Paderborner GRÜNEN gesagt ha­ben soll, dass er mit der Britischen Rheinarmee verhandele, um eine ge­meinsame Nationalparkverwaltung zu organisieren.

 

Remmel schreibt auch, dass es Ziel der Landesregierung sei, gemeinsam mit den Britischen Streitkräften und den bundesdeutschen Dienststellen einvernehmliche Lösungen zu einer Nationalparkausweisung zu finden. Militärstandorte seien daher aufgrund der Nationalparkplanungen nicht gefährdet.

 

Die Auskunft des Umweltministers deckt sich mit den Informationen, die Augustdorfs Bürgermeister von den Britischen Streitkräften erhalten hat: Danach stimmen die Briten der Ausweisung eines Nationalparks während der laufenden militärischen Nutzung nicht zu.

 

Die Idee des Landes, einen dauerhaft genutzten Truppenübungsplatz als Nationalpark auszuweisen, wird auch von Naturschutzfachleuten abgelehnt. Der Dachverband der Deutschen Nationalparke, EUROPARC Deutschland e.V., hat erst im letzten Jahr erklärt, dass eine Ausweisung der Senne bei laufender militärischer Nutzung nicht möglich sei.

 

Außerdem seien in der Senne die Qualitätsanforderungen eines Nationalparks nicht erfüllbar. Denn Nationalparke schützen unberührte Naturlandschaften. Die Senne ist hingegen eine vom Menschen geschaffene und vom Militär erhaltene Kulturlandschaft. Ihren naturschutzfachlichen Wert verdankt sich dem andauernden menschlichen Einfluss. Die Erhaltung der offenen Heide- und Graslandschaften in der jetzigen Größenordnung widerspricht den Zielen eines Nationalparks.

 

Das Schreiben von Bürgermeister Dr. Wulf und die Antwort von Umweltminister Remmel sind als Anlagen beigefügt.

 

Anlage 1

Anlage 2



  • Druckversion dieser Seite
.