Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Zahl der Ausländer nimmt wieder leicht zu

06.07.2012

 

Rathaus BürgerzentrumAm 31.12.2010 lebten in Augustdorf 681 Menschen ohne deutsche Staatsangehörigkeit. Das entspricht einem Anteil von 7,1 % an der gesamten Einwohnerschaft.

 

Zwei Jahre zuvor wurden 654 Ausländer in Augustdorf gezählt (Ausländeran­teil: 6,8 %). Zwischen 1999 und 2008 war die Zahl der Ausländer deutlich gesunken. Am 31.12.1999 lebten 924 Personen ohne deutschen Pass in Augustdorf (9,54 %). In diesem Jahr wurde mit 10.207 auch die insgesamt höchste Einwohnerzahl in der Geschichte Augustdorfs erreicht.

 

Zwischen 1987 und 1999 nahm die Zahl der Ausländer von 507 auf 974 zu.

 

Einen besonders starken Zuwachs erlebte Augustdorf zwischen 1975 und 1982. Am 31.12.1975 wurden in Augustdorf 195 Ausländer gezählt. Das entsprach einem Bevölkerungsanteil von rd. 3 %. Sieben Jahre später verzeichnete die Sennegemeinde 705 Personen ohne deutsche Staatsangehörigkeit (9,5%).

 

Die Zahlen entstammen der Landesdatenbank NRW des Landesbetriebs Information und Technik NRW. Der Landesbetrieb weist darauf hin, dass die Zahlen bis einschließlich 1986 Schätzzahlen sind. Ab 2007 seien die Werte durch die Reform des Staatsangehörigkeitsrechts von Juli 1999 beeinflusst.



  • Druckversion dieser Seite
.