Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Erfahrungsaustausch zur Konversion in Gütersloh

31.01.2012

 

Reger Austausch im Gütersloher Rathaus: Von der Konversion betroffene Kommunen wollen ihre Kräfte bündelnAuf Einladung der Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl traf sich Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf am 25.01.2012 mit Bürgermeistern und Vertretern aus Höxter, Minden und Gütersloh zu einem Erfahrungsaustausch in Sachen Konversion. Konversion meint die Überführung ehemals militärisch genutzter Flächen in eine zivile Nutzung.

Augustdorfs Bürgermeister erklärte in dem Gespräch, dass seine Gemeinde massiv betroffen sei: Nach den aktuellen Planungen sollen fast 1.600 der bislang ca. 4.300 Dienstposten in Augustdorf gestrichen werden. Damit würde u. a. ein erheblicher Verlust an Kaufkraft einhergehen, der z. B. den Einzelhandel, die Gastronomie, Wohnungsvermieter, die Tankstelle und andere mehr betreffe. Nach derzeitigem Stand sei jedoch nicht damit zu erwarten, dass Flächen der Kaserne für eine zivile Nutzung freigegeben würden. Dann böte auch die Konversion keine Chance, den Verlust an Einwohnern und Wirtschaftskraft auszugleichen. Bürgermeister Dr. Wulf fordert daher Hilfsmaßnahmen, die unabhängig von dem Freiwerden von Flächen sind.


Obwohl die Kommunen Augustdorf, Höxter, Minden und Gütersloh unterschiedlich betroffen sind, gibt es doch gemeinsame Herausforderungen. Zu den gemeinsamen Fragestellungen gehören zum Beispiel: Was soll mit den Flächen geschehen? Wie ist mit den sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen umzugehen? Welche -auch finanzielle Unterstützung, insbesondere durch Bund und Land, ist möglich? Wie soll der Prozess der Kon¬version konkret gestaltet werden? Diese Gemeinsamkeiten zu betonen, die Kräfte zu bündeln und die regionale Betrachtung in den Fokus zu rücken, waren Motive für die Initiative der Regierungspräsidentin für das Zusammentreffen.

Einigkeit bestand bei allen Teilnehmern darin, auch wenn man im Detail unterschiedlich betroffen ist, die Herausforderungen möglichst gemeinsam anzugehen und die kommunalen Interessen zu bündeln.



BILD:
Reger Austausch im Gütersloher Rathaus: Von der Konversion betroffene Kommunen wollen ihre Kräfte bündeln



  • Druckversion dieser Seite
.