Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Weg zur Sekundarschule nicht eingeschlagen

10.02.2012

 

Rat lehnt Antrag der FWG-Fraktion ab

Rathaus BürgerzentrumDie FWG-Fraktion hatte mit Datum vom 19.01.2012 beantragt, die Verwaltung zu beauftragen, ein pädagogisches Konzept für eine Sekundarschule sowie für die Realschule zu erstellen. Diese Konzepte sollten den Grundschulen präsentiert werden. Anschließend sollten die Eltern der Grundschulklassen befragt werden, ob sie ihr Kind an einer Sekundarschule oder an einer anderen Schule anmelden würden.

Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf empfahl dem Rat, den Antrag zur ausführlichen Erörterung in den zuständigen Fachausschuss zu verweisen. Das entspräche der üblichen Vorgehensweise. Zudem war der Antrag aus Sicht der Verwaltung so wie vorgelegt nicht umsetzbar.

Die SPD- und die FWG-Fraktion bestanden in der Sitzung jedoch auf einer sofortigen Abstimmung. Der Antrag wurde mit 16 Nein- zu 13 Ja-Stimmen abgelehnt. Gegen den Antrag stimmten CDU, FDP und der Bürgermeister, für den Antrag SPD und FWG.

Damit beschreitet die Gemeinde Augustdorf weiterhin nicht den Weg in Richtung Sekundarschule. Während die Realschule dauerhaft fortbestehen kann, wird die Erich Kästner-Schule auslaufen, wenn weiterhin nur eine oder gar keine Eingangsklasse zustande kommt.

Der Bürgermeister weist ausdrücklich darauf hin, dass Anmeldungen zum Schuljahr 2012/13 nicht nur an der Realschule Augustdorf, sondern auch an der Erich Kästner-Schule möglich sind. Auch wenn diese Schule auslaufen sollte, können alle angemeldeten und angenommenen Schülerinnen und Schüler dort ihren Abschluss erwerben. Anmeldungen sind vom 13. bis 17. Februar 2012 in den Schulen möglich.



  • Druckversion dieser Seite
.