Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Delphin 4 - Test: 2010 ein Ausnahmejahr

30.08.2012

 

Grundschule Auf der InselDie Ergebnisse des Delphin 4 - Tests zur Feststellung der sprachlichen Fähigkeiten von vierjährigen Kindern offenbarten im Jahr 2010 einen erheblichen Handlungsbedarf: Bei 31,0% der Augustdorfer Kinder wurde ein Sprachförderbedarf festgestellt. Im gesamten Kreis Lippe waren es hingegen nur 19,3%.

 

Augustdorfs Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf wollte ein umfassenderes Bild haben. Daher bat er den Kreis Lippe um weitere Zahlen. Wie diesen (siehe Tabelle) zu entnehmen ist, wurde 2011 nur bei 12,6% der Kinder ein Förderbedarf ermittelt. Im Kreis waren es 17,8%. Im Jahr 2012 lag die Augustdorfer Zahl bei 22,2%, die des Kreises bei 18,7%.

 

Ein Blick auf den Gesamtzeitraum, in dem die Kinder geprüft werden, zeigt: Die 31,0% in 2011 waren eine Ausnahme. In zwei von sechs Jahren war der Förderbedarf in Augustdorf sogar geringer als im gesamten Kreisgebiet. Der Mittelwert für die Jahre 2007 bis 2012 liegt bei 21,8%. Allerdings befindet sich Augustdorf damit um 3,1 Prozentpunkte über dem Mittelwert des Kreises.

 

Hätte man im Ausreißerjahr 2010 einen Wert in der Größe des Mittelwertes der Jahre 2007 bis 2009 sowie 2011 bis 2012 erreicht (19,6%; entsprechend 14 Kinder mit Förderbedarf weniger), dann läge der Mittelwert für 2007 bis 2012 in Augustdorf (19,8%) immer noch 1,2 Prozentpunkt über dem Kreisdurchschnitt.

 

Der Bürgermeister sagt dazu: „Der durch den Delphin 4 – Test festgestellte Sprachförderbedarf ist in Augustdorf höher als im Kreisdurchschnitt. Allerdings lassen die Zahlen das Jahr 2010 als Ausnahmejahr erscheinen. Die Lage ist demnach nicht so schlimm, wie die Ergebnisse dieses Jahres vermuten ließen.“ Dr. Wulf weißt darauf hin, das Augustdorf mit 6,9% auch einen höheren Ausländeranteil als der Kreis (6,0%) habe. Und mehr als ein Drittel der Einwohner habe Wurzeln in den Staaten der ehemaligen Sowjetunion.

 

„Die Förderung der sprachlichen Fähigkeiten sowohl von Kindern als auch von Eltern mit mangelhaften Deutschkenntnissen bleibt eine wichtige Aufgabe“, betont Dr. Wulf abschließend.

 

Jahr

Kinder mit Förderbedarf

Anteil Kinder mit Förderbedarf

Anteil Kinder mit Förderbedarf

 

Augustdorf

Augustdorf

Kreis Lippe

2007

33

22,6%

16,0%

2008

25

23,6%

19,5%

2009

24

17,1%

21,3%

2010

39

31,0%

19,3%

2011

12

12,6%

17,8%

2012

26

22,2%

18,5%

Mittelwert

27

21,8%

18,7%



  • Druckversion dieser Seite
.