Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Wildschutz auf dem Waldfriedhof

07.03.2011

 

Der Ausschuss für öffentliche Einrichtungen hat am 03.03.2011 einstimmig beschlossen, im Haushaltsplan 1.000 € zur Verfügung zu stellen, um den Wildfraß auf dem Waldfriedhof zu verhindern.

 

Auf Vorschlag des Ausschussvorsitzenden Wolfgang Huppke (CDU) soll der bestehende Zaun mit einfachen Mitteln auf ca. 2 m erhöht werden. Es soll versucht werden, mit Kunststoffpfählen, die auf die bestehenden Betonpfähle gesetzt und mit Drähten verbunden werden, das Wild am Eindringen zu hindern. Circa alle 10 m sollen die Drähte nach unten abgespannt werden, um eine Stabilität zu gewährleisten und zu verhindern, dass durch den Sprung eines Tieres der gesamtes Zaun repariert werden muss.

 

Der Bau eines soliden Zaunes wie auf dem Schlingsbruch (ca. 40.000 Euro) oder eines Wildschutzzaunes (ca. 22.000 Euro) um den gesamten Friedhof wurde aus Kostengründen nicht beschlossen.



  • Druckversion dieser Seite
.