Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Augustdorf wächst

17.02.2011

 

Sparkassenstudie sagt Bedarf nach 350 neuen Wohneinheiten bis 2015 vorher

sparkasseDie Nachfrage nach Wohnimmobilien wird in Augustdorf in den nächsten Jahren weiter wachsen. Das ist einer Wohnungsmarktstudie der LBS Immobilien GmbH und des Beratungs- und Forschungsinstituts GEWOS zu entnehmen. Diese Studie überreichten Arnd Paas, Vorstandsmitglied Sparkasse Detmold, und Dipl.-Immobilienwirt Oliver Klitzke, Geschäftsführer Immobilien GmbH Sparkasse Detmold, Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf.

 

Die Studie basiert auf Daten aus dem Jahr 2009. Es wird prognostiziert, dass die Einwohnerzahl zwischen 2009 und 2015 um 200 auf 9.800 Personen zunimmt. Die Zahl der Haushalte soll von 3.450 auf 3.600 ansteigen.

 

Berechnet wurde eine potentielle Nachfrage bis 2015 von 350 Wohneinheiten. Derzeit bestehe bereits ein Defizit von 150 Wohneinheiten. Die zusätzliche Nachfrage nach Wohneinheiten belaufe sich ebenfalls auf 150. Erwartet wird ein Abgang von 50 Wohneinheiten, so dass die potentielle Nachfrage 350 beträgt.

 

Die Preise für Wohnbauland (2009 durchschnittlich 106 Euro/qm) und die von Eigentumswohnungen (2009 durchschnittlich 40.000 Euro) zeigen eine stabile Tendenz. Die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser (2009 durchschnittlich rd. 152.000 Euro) sollen sogar leicht steigen.

 

"Augustdorf ist eine junge und wachsende Gemeinde. Damit bieten sich gute Perspektiven für den Erwerb von Immobilieneingentum!", stellt Paas fest.



  • Druckversion dieser Seite
.