Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Resolution für Halbtagsschule

05.08.2011

 

Der Rat der Gemeinde Augustdorf hat in seiner Sitzung vom 04.08.2011 einstimmig folgenden Beschluss gefasst:

 

Schulzentrum"Der Rat der Gemeinde Augustdorf bittet die Landesregierung und den Landtag von NRW im Rahmen einer Änderung des Schulgesetzes und der nachfolgend zu erlassenen untergesetzlichen Regelungen die Einrichtung einer Sekundarschule auch als Halbtagsschule, ggfs. mit außerunterrichtlichen Ganztags- und Betreuungsangeboten zu ermöglichen."

 

Die Beschlussfassung erfolgte auf Vorschlag von Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf. Er betont, dass damit keinesfalls eine Vorentscheidung im Rahmen der Schulentwicklungsplanung gefällt werden soll. Es gehe lediglich darum, die Auswahlmöglichkeiten der Gemeinde zu erweitern.

 

Die neue Schulform "Sekundarschule" soll wie ihre Vorgängerin "Gemeinschaftsschule" in der Regel im gebundenen Ganztag geführt werden. Wie der Bürgermeister in seiner Begründung für den Beschluss ausführt, lehnt jedoch ein großer Teil der Augustdorfer Eltern einen gebundenen Ganztag ab. Statt dessen gibt es eine große Zustimmung zu flexiblen Ganztags- und Betreuungsangeboten, wie sie derzeit an der Realschule bestehen.

 

Die heutigen Angebote ermöglichen es, den unterschiedlichen Bedürfnissen der Eltern und ihrer Kinder zu entsprechen. Die Eltern können wählen, ob ihre Kinder an bis zu vier Nachmittagen in der Realschule betreut werden oder ob sie ihre Kinder überwiegend selbst erziehen und in der schulischen Bildung sowie in der Freizeitgestaltung selbst begleiten. Letzteres leisten viele Eltern in Augustdorf mit großem Erfolg. Daher besteht keine Notwendigkeit, für alle Kinder einen gebundenen Ganztagsbetrieb verpflichtend einzuführen.

 

Augustdorfs Bürgermeister hat bereits Kontakt mit dem Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen aufgenommen. Dieser unterstützt das Anliegen der Gemeinde. Auch der Städte- und Gemeindebund setzt sich dafür ein, dass Sekundarschulen bei Bedarf als Halbtagsschulen eingerichtet werden können.

 

"Frau Schulministerin Löhrmann hat zugesichert, den Kommunen die Schulen zu ermöglichen, die für sie vor Ort die besten sind", sagt Dr. Wulf: "Daher müsste auch eine Sekundarschule mit Halbtagsbetrieb vom Land möglich gemacht werden, falls die Augustdorfer Eltern eine solche Schule wün­schen."

 

Weitere Informationen zur Sekundarschule und zu den Beschlüssen des Rates erhalten Sie unter www.augustdorf.de, Bürgerservice - Rat - Verwaltung, Rat und Ausschüsse, Ratssitzung vom 04.08.2011.



  • Druckversion dieser Seite
.