Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Gelder des Konjunkturpaktes II wurden ausge­geben

09.09.2011

 

Der Gemeinde sind während der letzten großen Wirtschafts- und Finanzkrise von Bund und Land 1,12 Mio. Euro zur Verfügung gestellt worden. Davon mussten 631.000 Euro in die Bildungsinfrastruktur und 490.000 Euro in die sonstige Infrastruktur investiert werden.

 

Die 631.000 Euro für die Bildungsinfrastruktur sind komplett in das Sportzentrum am Inselweg geflossen. Hier wurden die Schulsporthallen energetisch saniert: Die Fassade wurde gedämmt, Fenster und Türen erneuert und eine Deckenstrahlheizung eingebaut. Zur Zeit wird die Kesselanlage erneuert.

 

Von den übrigen Geldern wurde ein Fahrzeug für die Feuerwehr, die Hubarbeitsbühne mit feuerwehrtechnischer Ausstattung, für 235.500 Euro gekauft. Zum Ausbau des neuen Sportheimes am Schlingsbruch wurden 201.000 Euro bereit gestellt. Aus dem Gemeindehaushalt wurden zusätzlich 13.000 Euro ausgegeben. Bereits zuvor hat die Gemeinde rd. 168.000 Euro in das Sportheim gesteckt, so dass sich der finanzielle Gesamtaufwand der öffentlichen Hand auf 382.000 Euro beläuft.

 

Schließlich wurde auch noch die Fassade des alten Rathausgebäudes an drei Seiten wärmegedämmt. Das kostete 53.500 Euro.



  • Druckversion dieser Seite
.