Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Gemeindewerke sollen bestehen bleiben

19.05.2010

 

Die Gemeindeverwaltung hat unter Leitung von Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf über die Zukunft der Gemeindewerke Augustdorf nachgedacht. Die Ergebnisse wurden nun dem Haupt- und Finanzausschuss vorgestellt. Verwaltung und Politik waren sich darüber einig, dass die Gemeindewerke in ihrer jetzigen Form weiter Bestand haben sollen.

 

Auslöser der erneuten Prüfung der Organisationsstruktur war das bevorstehende Ausscheiden des kaufmännischen Betriebsleiters der Gemeindewerke im nächsten Jahr. Die Gemeindeverwaltung hat sich u. a. mit der Frage beschäftigt, ob die Gemeindewerke wieder in die Kernverwaltung eingegliedert werden sollten. Geprüft wurde auch, ob den Gemeindewerken weitere Aufgaben, die bisher in der Kernverwaltung angesiedelt sind, übertragen werden sollten. Dabei wurden vor allem die Abfallbeseitigung, die Straßenreinigung und der Winterdienst, das Gebäudemanagement, der Bauhof, das Freibad und der Friedhof betrachtet.

 

Die Verwaltung kam zu dem Ergebnis, dass eine Ausgliederung der genannten Aufgabenbereiche derzeit keine wesentlichen Effizienzgewinne und keine erhebliche Entlastung des Kernhaushaltes erwarten lässt. Auch eine Wie­dereingliederung der Gemeindewerke in die Kernverwaltung sei nicht zweckmäßig.

 

Verwaltung und Politik waren sich darüber einig, dass immer wieder neu zu prüfen sein wird, ob die Organisationsstruktur optimiert werden kann. Im Mittelpunkt der weiteren Überlegungen stehen vor allem der Bauhof und das Gebäudemanagement, so Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf.

 

 



  • Druckversion dieser Seite
.