Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Baumschutzsatzung kommt

26.03.2010

 

Mehrheit im Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt für eine Satzung

Der Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt empfahl dem Gemeinderat am 23.02.2010 mit den Stimmen der FWG und der SPD eine Baumschutzsatzung zu beschließen. CDU und FDP stimmten dagegen. Die Verwaltung hatte empfohlen, keine Baumschutzsatzung zu verabschieden.

 

Der im  Ausschuss beratene Satzungsentwurf betrifft allerdings  nur bestimmte ortsbildprägende Bäume entlang der Straßen im besiedelten Gemeindegebiet. Konkret geschützt werden demnach Eichen, Linden, Rotbuchen, Sandbirken, Ross- und Esskastanien sowie Walnussbäume im Straßenraum und auf den angrenzenden Anliegergrundstücken bis zu einer Grundstückstiefe von 15m, gemessen ab Straßengrenze - sofern sie denn einen Stammumfang von 120 cm,  gemessen in einer Höhe von 1 m über dem Erdboden, haben.

 

Des Weiteren enthält der Satzungsentwurf einen umfangreichen Ausnahmekatalog, nach dem die zuvor aufgeführten Bäume in begründeten Fällen doch noch entfernt werden können. Das ist immer dann möglich, wenn die Erhaltung auf Dauer zu unzumutbaren Nutzungsbeeinträchtigungen der Anliegergrundstücke führen würde. Zu nennen ist zum Beispiel die dauerhafte Verschattung von Wohnräumen oder die Einschränkung einer ansonsten zulässigen Bebauung.

 

Die Verabschiedung der Baumschutzsatzung ist für den 22. April geplant. Wer erwägt, im Vorgriff auf die Baumschutzsatzung Bäume zu fällen, dem wird empfohlen, vorab zu prüfen, ob er durch die Satzung tatsächlich nachteilig eingeschränkt wird. Der Entwurf der Satzung ist zu finden unter: http://www.ratsinfo.augustdorf.de/sessionnetbi/to0040.asp?__ksinr=1301



  • Druckversion dieser Seite
.