Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Zentrale Nahwärmeversorgung ist langfristig eine Option

11.02.2010

 

Zuerst sollen die Sporthallen am Inselweg wärme-technisch verbunden und saniert werden

Dies sagt die ErnergieAgentur.NRW in einer Handlungsempfehlung, die dem Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt am 09.02.2010 eröffnet wurde.

 

Der Ausschuss hatte sich schon im Dezember mit einem möglichen Wärmelieferungsangebot und der Errichtung einer Holzhackschnitzelanlage im Bereich Inselweg/ Akazienstraße befasst.

 

Auf Grund der derzeitigen Bewegung auf dem Energiemarkt und der kurzfristig durchzuführenden energetischen Sanierung der Sporthallen war hier jedoch zunächst Expertenrat gefragt. Eigens zur neutralen Beratung von kleinen Unternehmen und Kommunen wurde vom Land die EnergieAgentur.NRW geschaffen.

 

Diese hat sich in den letzten Tagen noch einmal die Verbrauchsdaten und energetischen Sanierungskonzepte für die Sporthallen, die Realschule und Erich Kästner- Schule sowie das Wärmelieferungsangebot angesehen. Das Angebot enthielt auch eine Option zur Belieferung des Freibades mit Wärme.

 

Da in den vorgenannten Einrichtungen zunächst nur der Heizkessel in der alten Sporthalle als abgängig in Frage steht, ist es zur Zeit noch nicht wirtschaftlich, in ein großes Verbundnetz zu investieren oder das vorliegende Wärmelieferungsangebot anzunehmen.

 



  • Druckversion dieser Seite
.