Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Entwicklung der Rühlmannstätte

29.04.2010

 

Rühlmann Der Haupt- und Finanzausschuss hat in seiner Sitzung am 22. April 2010 dem Gemeinderat einstimmig empfohlen, folgenden Beschluss zu fassen: „Das Ziel, die Rühlmannstätte zu einem touristisch bedeutsamen Ausstel­lungs- und Begegnungszentrum zu entwickeln, wird bestätigt. Eine Bereit­stellung von finanziellen Mitteln kann allerdings z. Z. nicht in Aussicht ge­stellt werden. Die Aktivitäten des Heimatvereins Augustdorf e.V. und ande­rer Beteiligter zur Entwicklung der Rühlmannstätte werden begrüßt. Die Verwaltung soll das Konzept in Abhängigkeit von der Entwicklung der fi­nanziellen Leistungsfähigkeit der Gemeinde erstellen."

 

Hintergrund dieses Beschlusses ist die äußerst schlechte Haushaltslage der Gemeinde. Diese befindet sich z.Z. im sogenannten Nothaushalt. Der Kämmerer geht davon aus, dass es derzeit nicht gelingen wird, ein geneh­migungsfähiges Haushaltssicherungskonzept zu erarbeiten. In dieser Situ­ation ist die Übernahme neuer freiwilliger Leistungen weitgehend ausge­schlossen.

 

Eine neue freiwillige Leistung der Gemeinde wäre auch die Ein­richtung und der Betrieb eines Ausstellungs- und Begegnungszentrums auf der Rühlmannstätte.

 

Die Gemeindeverwaltung, der Heimatverein Augustdorf e.V., der Naturpark Teutoburger Wald und die Initi­ative Wiederaufbau Schloss Lopshorn gGmbH haben in den vergangenen Monaten versucht, ein für alle Beteiligte tragbares Planungs- und Finanzie­rungskonzept zu erarbeiten. Dazu wurden auch Fachleute, wie der Sach­verständige für historischen Holzbau Alexander von Spiegel, einbezogen.

 

Zwar ist davon auszugehen, dass die notwendigen Baumaßnahmen sowie die Ausstattung der Gebäude finanziell vom Land NRW und vielleicht auch von der NRW.Stiftung gefördert werden. Der Heimatverein Augustdorf e.V. will auch erhebliche Eigenleistungen erbringen und damit die Kosten senken. Schließlich könnten auch Spender und Sponsoren gewonnen werden. Trotzdem verbliebe für die Gemeinde Augustdorf voraussichtlich ein erheb­licher finanzieller Eigenanteil, der z. Z. nach Auffassung aller im Rat ver­tretenen Fraktionen nicht aufgebracht werden kann.

 

Nähere Informationen finden Sie unter www.augustdorf.de, Bürgerservice Rat - Verwaltung, Rat und Ausschüsse, Sitzung des Haupt- und Finanz­ausschusses vom 22.04.2010, Tagesordnungspunkt 1.6 (Beschlussvorlage 03/2010 und Niederschrift).

 



  • Druckversion dieser Seite
.