Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Längere Öffnungszeiten zu wenig angenommen

28.05.2009

 

Gemeindeverwaltung vergibt Termine auch nach 17.00 Uhr


Die Verwaltung hat im ersten Quartal 2009 die Öffnungszeiten des Rathauses an Donnerstagen versuchsweise um 1 Stunde verlängert. Anstoß für diesen erneuten Versuch war ein Antrag der FWG-Fraktion. Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf präsentierte dem Haupt- und Finanzausschuss nun die Ergebnisse: An den insgesamt 12 Donnerstagen erschienen zwischen 17.00 und 18.00 Uhr im Durchschnitt 7,1 Kundinnen und Kunden. Die Spanne reichte von 0 bis maximal 12.

 

Durchschnittlich 2,42 Besucher haben lediglich die Information besucht, um z. B. gelbe Säcke abzuholen. Gelbe Säcke gibt es aber beispielsweise auch in ortsansässigen Märkten, die bis 20.00 Uhr oder länger geöffnet haben. Im Fachbereich III 'Planen, Bauen und Umwelt' wurden an den 12 Tagen rd. 30 Stunden Dienst geleistet. In den Fachbereich hat an diesen Tagen jedoch nur ein Rentner gefunden, der das Rathaus auch vor 17.00 Uhr hätte besuchen können. Ob das Verhältnis von Aufwand und Nutzen vor diesem Hintergrund angemessen sei, kann daher bezweifelt werden.

 

Bürgermeister, Fachbereichsleiter, Gemeindewerksleiter und Personalrat sind sich darüber einig, dass der Bürgerservice nicht schlechter wird, wenn es bei der alten Regelung bleibt: Das Rathaus wird am Donnerstag um 17.00 Uhr geschlossen. Wer seine Angelegenheiten nicht im Rahmen der Öffnungszeiten regeln kann, der erhält problemlos einen Termin außerhalb der regulären Öffnungszeiten - und das nicht nur an Donnerstagen.

 



  • Druckversion dieser Seite
.