Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Gemeinde hat Schulden abgebaut

07.07.2009

Verbindlichkeiten der Gemeinde sanken 2008 um 1,1 Mio. Euro

 

Die Verbindlichkeiten der Gemeinde Augustdorf beliefen sich am 31.12.2008 auf 11,2 Mio. Euro. Ein Jahr zuvor betrugen diese noch 12,3 Mio. Euro. Die Pro-Kopf-Verschuldung verringerte sich von 1.267 (2007) auf 1.167 Euro je Einwohner (2008). Das ist die drittniedrigste Pro-Kopf-Verschuldung in Lippe. In der Rangliste der lippischen Kommunen verbes­serte sich Augustdorf um einen Platz. Das ist einer jetzt vorgelegten Sta­tistik von IT.NRW ( www.it.nrw.de ) zu entnehmen.

 

Die Pro-Kopf-Verschuldung der Gemeinde Augustdorf lag am 31.12.2008 deutlich unter der des Kreises Lippe (2.257 Euro) und des Landes Nordrhein-Westfalen (2.797 Euro).

 

Von den Schulden der Gemeinde entfielen 3,6 Mio. Euro auf die Gemeinde­werke und 7,6 Mio. auf die Kernverwaltung. Das entspricht Pro-Kopf-Schulden von 375 (Gemeindewerke) und 791 Euro je Einwohner (Kernverwaltung).

Kassenkredite hatte die Gemeinde Ende 2008 nicht mehr aufgenommen. Ein Jahr zuvor beliefen diese sich noch auf 1,7 Mio. Euro.

 

Schon im Jahr 2007 ist es gelungen, Schulden in Höhe von 28.000 Euro abzubauen. Das klingt nach wenig, ist aber bemerkenswert, weil sich Augustdorf 2007 in der Haushaltssicherung befand. Allerdings hat sich die Pro-Kopf-Verschuldung im Laufe des Jahres 2007 so gut wie nicht verändert. Sie betrug Ende 2006 1.268 und Ende 2007 1.267 Euro je Einwohner.

 



  • Druckversion dieser Seite
.