Grußwort des Bürgermeisters

 

Sennesperrzeiten

 

Schulzentrum

 

Zukunft-des-Freibades

 

ISEK

 

Schadensmeldung

Vergabe

.

Neuer Internetauftritt der Gemeinde Augustdorf

03.04.2009

Mehr Informationen für Bürger, Unternehmer und Touristen


Seit dem 26.03.2009 präsentiert sich die Gemeinde Augustdorf im weltweiten Netz neu. Die im Internet bereit gestellten Informationen über die Gemeinde wurden erheblich ausgebaut. So gibt es jetzt besondere Angebote für Unternehmer, Touristen, Senioren, Behinderte, Kinder und Jugendliche.

 

Wer in Erwägung zieht, sich in Augustdorf niederzulassen, soll im Internet alle notwendigen Informationen über die Gemeinde erhalten können. Ansiedlungswillige Unternehmer können sich nun unter www.augustdorf.de über das Industrie- und Gewerbegebiet, andere Unternehmer in Augustdorf und Ansprechpartner in der Gemeinde informieren. Erholungssuchende finden Angebote zum Wandern, Radfahren, Reiten, Übernachten und Speisen in der Sennegemeinde. Die besonderen Leistungen, die die Gemeinde, Vereine und sonstige Personen sowie Organisationen für Senioren, Behinderte, Kinder und Jugendliche erbringen, werden auf eigenen Seiten dargestellt.

 

Der neue Internetauftritt wurde im Wesentlichen von Bürgermeister Dr. Andreas J. Wulf und EDV-Koordinator Heiko Kapelle gestaltet. Die Texte stammen überwiegend aus der Feder des Bürgermeisters, die verwendeten Fotos von Dr. Wulf und Heiko Kapelle. Die Fotocollage der Kopfzeile wurde von Designerin Sonja Hölscher kostenlos erstellt. Der Internetauftritt ist jetzt barrierefrei. Er wurde mit einem Content-Management-System (CMS) erstellt. Das erleichtert eine stetige Erweiterung und Aktualisierung.

 

Bürgermeister Dr. Wulf: "Mit dem Internetauftritt wollen wir Geschmack auf Augustdorf machen. Er soll dazu beitragen, das Ansehen unserer Gemeinde weiter zu verbessern." Insbesondere soll deutlich gemacht werden, dass Augustdorf nicht nur von der Bundeswehr und dem Truppenübungsplatz geprägt wird, sondern dass die Gemeinde viele andere positive Seiten hat.

 

Der Bürgermeister stellt auch fest, dass der Internetauftritt niemals fertig sein wird. Er würde sich über Anregungen aus der Politik und der Bevölkerung freuen. Benötigt werden vor allem weitere Fotos. Eine wichtige Aufgabe für die Zukunft werde es sein, den Internetauftritt zu nutzen, um mit den Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmern, Gästen und anderen in einen Dialog einzutreten.

 



  • Druckversion dieser Seite
.